Kinderfreundliche Terrasse – Tipps für Sicherheit und Spielspaß

Gestaltungstipps Terrasse 5 Min. Lesezeit
Kinderfreundliche Terrasse – Tipps für Sicherheit und Spielspaß

Die Sandkiste ist der Klassiker, doch es gibt noch viel mehr Möglichkeiten, um deine Terrasse zum Kinderparadies zu machen. Für einen kindgerechten Außenbereich ist zunächst die Sicherheit besonders wichtig. Doch auch die Gestaltungsebene sollte nicht vernachlässigt werden. In diesem Artikel findest du eine Vielzahl von Ideen, wie du die Terrasse zu einem Ort machst, an dem Kinder gerne spielen.

Übersicht

  1. Tipps für Sicherheit auf der Terrasse
  2. Kreative Ideen für eine kinderfreundliche Terrasse

Tipps für Sicherheit auf der Terrasse

Damit Kinder unbekümmert draußen spielen können, solltest du die Terrasse kindersicher machen. So reduzierst du die Verletzungsgefahr und ebnest den Weg für sorglose Stunden im Freien. Diese Punkte solltest du dafür beachten: 

Sorglose Barfußgehen – splitterfreie Terrassenbeläge

Barfußgehen auf der Terrasse macht Spaß. Doch Splitter können die Freude schnell trüben. Damit die Terrasse kindersicher wird, ist ein splitterfreier Belag empfehlenswert, der sich nicht zu sehr aufheizt. Besonders WPC-Dielen eignen sich gut, da sie weder so kalt oder heiß wie Terrassenplatten werden, noch splittern wie Holz. 

Welcher Terrassenbelag splittert nicht?

Bis auf Dielen aus Holz sind alle Beläge splitterfrei. Falls du dir aber trotzdem eine holzähnliche Optik wünschst, bieten sich WPC-Dielen an. WPC-Dielen sind außerdem praktisch, da sie sich leichter reinigen lassen als Holz und auch sonst unempfindlich sind. 

-33 %

WPC-Komplettset Basalt Antik Massivdiele

599,40 € 899,14 €
-43 %

WPC-Komplettset Granit ECO Massivdiele

539,40 € 949,00 €
-43 %

WPC-Komplettset Sand ECO Massivdiele

539,40 € 949,00 €
-44 %
-43 %

WPC-Komplettset Bangkirai ECO Massivdiele

539,40 € 949,00 €
-43 %

WPC-Komplettset Anthrazit ECO Massivdiele

539,40 € 949,00 €
-28 %

WPC Terrassendiele Massiv Antik Basalt

32,58 € 45,08 €
-31 %

WPC Terrassendiele Massiv ECO Sand

28,23 € 40,95 €
-33 %

WPC-Komplettset Natur Antik Massivdiele

599,40 € 899,14 €
-31 %

WPC Terrassendiele Massiv ECO Bangkirai

28,23 € 40,95 €
-31 %

WPC Terrassendiele Massiv ECO Granit

28,23 € 40,95 €
-28 %

WPC Terrassendiele Massiv Antik Natur

32,58 € 45,08 €
-43 %

WPC-Komplettset Diamantnuss ECO Massivdiele

539,40 € 949,00 €
-33 %

WPC-Komplettset Karamell Terra Massivdiele

599,40 € 899,14 €
-31 %

WPC Terrassendiele Massiv ECO Anthrazit

28,23 € 40,95 €
 

Geländer für eine sichere Terrasse

Falls die Terrasse erhöht ist, kannst du sie mit einem Geländer sichern. Ein passendes Geländer sollte etwa 1,50 m hoch sein, um zuverlässig zu schützen. Mit einem Tor im Geländer lässt sich die Terrasse sogar ganz eingrenzen, sodass Kinder nicht von der Terrasse in den Garten oder sogar auf die Straße laufen können. 

Empfindliche Kinderhaut schützen mit dem richtigen Sonnenschutz

Wenn Kinder lange auf der Terrasse spielen, ist es wichtig, für passenden Sonnenschutz zu sorgen. Besonders sicher und einfach zu montieren sind Sonnensegel. Mit einem gut platzierten Sonnensegel kannst du auch einzelne  Bereiche gezielt mit Schatten ausstatten. Das Sonnensegel ist außerdem besonders sicher, da es nicht umgeworfen werden kann und so kein Risiko für spielende Kinder darstellt.

Welcher Terrassenbelag wird nicht heiß?

Beton und dunkler Stein hitzen sich am stärksten auf. Auch Terrassenplatten können an eine sonnigen Tag unangenehm warm werden.  Wenn du einen heißen Terrassenboden vermeiden möchtest, kannst du stattdessen auf Holz setzen oder auf WPC-Dielen in hellen Farben. 

Privatsphäre auf der Terrasse sicherstellen

Wenn du deine Terrasse kindersicher machen möchtest, solltest du auch auf die Privatsphäre achten. Damit deine Terrasse von der Straße oder von benachbarten Gärten nicht einsehbar ist, kannst du einen Sichtschutz anbringen. Dafür eignet sich etwa ein WPC-Sichtschutzzaun, ein Doppelstabmattenzaun, in den du Sichtschutzstreifen einflechtest oder auch eine grüner Sichtschutz aus Hecken, Büschen und Kletterpflanzen.
> Sichtschutz für die Terrasse bauen

Kreative Ideen für eine kinderfreundliche TerrasseHochbeete für eine kinderfreundliche Terrasse

Gemeinsam gärtnern – ein kinderfreundliches Beet

Früh übt sich – Hochbeete und Töpfe auf einer kinderfreundlichen Terrasse bieten eine wunderbare Möglichkeit, Kindern das Gärtnern näherzubringen. Ein Hochbeet, das auf die richtige Höhe für die Kinder eingestellt ist, ermöglicht es ihnen, ihre eigenen Pflanzen zu säen, zu pflegen und zu ernten. Geeignet sind ungiftige, robuste Pflanzen, umso besser, wenn sie essbar sind. Etwa die beliebten Küchenkräuter Thymian, Pfefferminze, Melisse, Pimpinelle oder Ringelblumen oder kleine Gemüsearten.

Töpfe bieten eine ähnliche Gelegenheit für das Gärtnern, sind aber mobiler und können leichter neu arrangiert werden. Sie sind ideal für kleinere Pflanzen und können sogar verwendet werden, um Kinder ihre eigene kleine "Topfgarten"-Reihe erstellen zu lassen. Beide Optionen fördern die Wertschätzung für Natur und Umwelt. Außerdem kann das Gärtnern auf Kinder beruhigend wirken sowie Konzentration und Geduld fördern. Beim Graben, Einsetzen und Schaufeln werden außerdem die motorischen Fähigkeiten geschult. 

Badespaß auf der kinderfreundlichen Terrasse

Badespaß auf der Terrasse

Ein Planschbecken bringt Erfrischung an heißen Sommertagen. Für kleine Kinder reicht auch eine Zinkwanne oder ein anderes passendes Gefäß. Terrassen aus WPC oder Platten halten der Planscherei problemlos stand. Hierbei ist es wichtig, die Terrasse kindersicher zu machen, um Unfällen vorzubeugen. Wenn der Belag aus Holz ist, sollte das Becken nicht lange dort stehen bleiben, damit die Dielen wieder trocknen können und keine Schäden entstehen. Auch für Erwachsene ist ein kleines Wasserbecken herrlich erfrischend, um zwischendurch die Füße abzukühlen. 

Neben dem Planschbecken kannst du außerdem Wasserspiele und -elemente in die kindergerechte Terrasse integrieren. Ein einfacher Gartenschlauch mit Sprühaufsatz, Wasserpistolen oder kleine Springbrunnen bieten Spaß und Erfrischung. Auch ein Vogelbad, wo die Kinder Vögel beobachten können, ist eine spannende Möglichkeit. All diese Elemente tragen dazu bei, die Terrasse in einen lebendigen und interaktiven Ort zu verwandeln.

Die Matschküche als Highlight der kinderfreundlichen Terrasse

Vielseitiger Spieltisch – die Matschküche

Eine Matschküche kann ein wunderbarer Ort für kreatives Spielen und die Entdeckung von Naturmaterialien sein. Um eine eigene Matschküche zusammenzustellen, benötigst du ein paar grundlegende Materialien, wie eine alte Werkbank oder einen stabilen Tisch als Grundlage. Darauf kannst du etwa alte Töpfe, Pfannen und Küchenutensilien platzieren, die nicht mehr gebraucht werden. Ein Kübel oder eine kleine Plastikwanne kann als Spülbecken dienen und mit Wasser gefüllt werden. Um die Terrasse für Kinder sicher zu gestalten, achte darauf, dass die Matschküche sich in einem Bereich befindet, der leicht mit einem Gartenschlauch zu reinigen ist und überlege dir, ob du einen Sonnenschutz hinzufügen möchten, um die Kinder vor starker Sonneneinstrahlung zu schützen. Mit diesen einfachen Schritten kannst du eine unterhaltsame und anregende Matschküche auf deiner Terrasse einrichten, die Kinder stundenlang beschäftigen wird.

Stoffzelt als Rückzugsort für Kinder auf der Terrasse

Ein Stoffzelt als Kuschelplatz

Ein Stoffzelt auf der Terrasse ist ein charmanter und gemütlicher Rückzugsort für Kinder. Dieser besondere Kuschelplatz kann als kleines Versteck dienen, wo die Kinder Bücher lesen, spielen oder einfach nur entspannen können. Das Zelt gibt ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit, da es einen eigenen, klar definierten Raum schafft, der nur den Kindern gehört. Darüber hinaus kann es, abhängig von der Stoffauswahl, auch Schutz vor Sonne, Wind oder leichtem Regen bieten. Ein Stofftipi auf der Terrasse dient nicht nur als Spielplatz, sondern auch als Ort der Ruhe und Entspannung.

Kinderfreundliche Sitzgelegenheiten für eine kindersichere Terrasse

Kinderfreundliche Sitzgelegenheiten

Kinderfreundliche Sitzgelegenheiten auf der Terrasse sind ein wesentlicher Bestandteil einer kindgerechten Ausstattung. Sie bieten den Kindern einen sicheren und bequemen Ort zum Sitzen, Essen, Spielen und Beobachten der Welt um sie herum. Bei der Gestaltung einer kindersicheren Terrasse gibt es eine Vielzahl von Arten kinderfreundlicher Sitzgelegenheiten, darunter Miniatur-Gartenstühle, Picknicktische, Hängematten, Sitzsäcke und sogar umgebaute Baumstämme oder Paletten. Was eine kinderfreundliche Sitzgelegenheit ausmacht, ist ihre kindgerechte Größe und Sicherheit. Sie sollte robust sein, leicht zu reinigen und frei von scharfen Kanten oder Ecken. Zusätzlich kannst du sie bunt und ansprechend gestalten, um das Interesse der Kinder zu wecken. Sitzgelegenheiten  in der passenden Größe sind wichtig für eine kinderfreundliche Terrasse, weil sie den Kindern das Gefühl geben, dass dieser Raum auch ihnen gehört und für ihre Bedürfnisse gestaltet wurde. 

> Noch mehr Inspiration für die Terrassengestaltung

Ähnliche Artikel